Trockenen, gereizten und müden Augen vorbeugen

Trockene Augen sind nicht nur unangenehm, sie beeinträchtigen uns auch in unserem Alltag. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, diesen Beschwerden entgegenzuwirken. Oft ist es lediglich eine Änderung von Verhaltensweisen oder der Umgebung, die zu einer spürbaren Steigerung des Wohlbefindens der Augen führen kann.

Blinzeln und Pausen machen ist wichtig bei Trockenen Augen

Bewusstes Blinzeln: Durch das gezielte Schließen und Öffnen der Augen verteilt sich die Tränenflüssigkeit auf der Augenoberfläche und bewahrt sie vor dem Austrocknen.

Pausen bei konzentrierter „Arbeit“: Ob Sie Bürotätigkeiten am PC erledigen oder konzentriert lesen: Gönnen Sie Ihren Augen jede Stunde eine kurze Ruhepause. Lassen Sie Ihren Blick einfach mal in die Ferne schweifen oder schließen Sie Ihre Augen für einen längeren Moment.

Trockene Augen Blinzeln und Pausen machen

Müde Augen durch gesunden Schlaf und viel trinken vorbeugen

Schlafen: Auch wenn das Schlafbedürfnis von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist: Gönnen Sie sich und Ihren Augen immer ausreichend Ruhe. Richtwert sind ca. 6-7 Stunden Schlaf in der Nacht.

Trinken: Ausreichend zu trinken ist wichtig für gesunde Augen! Nehmen Sie daher täglich mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser, Frucht- oder Kräutertee oder verdünnte Fruchtsäfte zu sich.

Trockene Augen: Schlafen und Trinken

Bei Trockenen Augen Schutz- und Sonnenbrillen tragen

Schutzbrillen: Wenn Sie Fahrrad fahren oder schwimmen und dadurch Belastungen wie Fahrtwind oder Chlor ausgesetzt sind, tragen Sie nach Möglichkeit eine Schutzbrille.

Sonnenbrillen: Grelles UV-Licht und Sommerhitze begünstigen Trockene Augen. Tragen Sie deshalb vor allem in den Wonnemonaten möglichst immer eine Sonnenbrille zum Schutz Ihrer Augen.

Trockene Augen: Schutz- und Sonnenbrillen

Ausreichende Beleuchtung und Lüften hilft bei Trockenen Augen

Licht: Gerade am Arbeitsplatz oder aber auch zu Hause beim Lesen: Sorgen Sie für eine ausreichende Beleuchtung – am besten eine Kombination aus direktem und indirektem Licht – für gutes Sehen und um müde Augen zu vermeiden.

Lüften: Anstatt das Fenster dauerhaft auf Kipp zu lassen, gewöhnen Sie sich an, stündlich für einige Minuten stoßzulüften. Denn Sauerstoff und ausreichende Luftfeuchtigkeit sind elementar für gesunde Augen.

Licht und Lüften

Tipp für eine angenehme Luftfeuchtigkeit im Raum

Heizluft trocknet die Augen schnell aus. Verbessern Sie die Luftfeuchtigkeit im Raum durch regelmäßiges Lüften oder durch einen Luftbefeuchter. Einfacher Tipp: Stellen Sie während der Heizperiode eine Schüssel Wasser auf die Heizung und schalten Sie sie nachts möglichst ab.

Bei Trockenen Augen Zugluft und Rauch möglichst vermeiden

Zugluft: Ob Ventilator zuhause/im Büro oder Klimaanlage im Auto: Vermeiden Sie es, sich in dem direkten „Strömungsstrahl“ dieser Kühlhelfer aufzuhalten, da sie die Augen reizen und zum Austrocknen bringen.

Rauch: Wenn Sie noch Raucher sind, gehen Sie für die Zigarette nach draußen an die frische Luft und meiden Sie (ob Raucher oder Nichtraucher) verqualmte, schlecht belüftete Räume.

Thealoz Duo Augentropfen

Thealoz® Duo Augentropfen

Abhilfe bei Trockenen Augen.

Lidhygiene

Die richtige Lidhygiene für gesunde Augen

Tag für Tag einfach zu gesünderen Augen.

Augenübung durch Ernährung

Die richtige Ernährung für gesunde Augen

Nahrungsmittel, die gesunde Augen unterstützen!

X